Pioniertaten lassen sich wiederholen

Aber es gibt keinen zweiten Ersten – auf dem Berg wie im Business

Plötzlich steht man vor einer lebenden Legende.

In meinem Fall: Reinhold Messner. Schon allein das markante Äußere des Ausnahme-Bergsteigers, sein Bartwuchs und sein gegerbtes Gesicht heben ihn aus der Masse der gutfrisierten Führungskräfte heraus. Dazu kommen seine Erfahrungen, die sich in Person und Haltung widerspiegeln. Dieser Mensch hat die Aura aller bezwungenen Gipfel in sich aufgenommen. Messners Präsenz und seine in sich ruhende Gelassenheit sind beeindruckend.

Reinhold Messner bestieg als erster Mensch alle vierzehn Achttausender dieser Erde bis zum Gipfel

Bemerkenswert war dabei allerdings nicht die Anzahl der Berge, sondern vor allem die Tatsache, dass er dies ohne Sauerstoffflasche tat.

Und damit revolutionierte er das Bergsteigen. Nach Art der Alpinisten kletterte er mit möglichst leichter und minimaler Ausrüstung. Sein Ziel war, bei guten Wetterverhältnissen so schnell wie möglich den Gipfel zu erreichen und dann wieder zu verlassen. Diese Strategie stand ganz im Widerspruch zum ausrüstungsintensiven und wochenlangen Expeditionsstil.

Messners Pioniertaten sind bis heute viele Abenteurer gefolgt

Aber sie waren eben nicht die Ersten. Sie hatten nicht mehr mit den grundsätzlichen Zweifeln zu kämpfen und mit den üblichen Bedenken anderer: „Das geht doch nicht“, „medizinisch unmöglich“, „viel zu gefährlich“. Solche Sprüche eben. Aber auch nicht mit den schweren Entscheidungen, die ein Bergpionier zu treffen hat: Reichen meine Fähigkeiten aus? Habe ich genug trainiert? Was nehme ich mit, was lasse ich im Tal? Hält das Wetter? Wage ich den Aufbruch vom letzten Höhenlager zum Gipfel oder kehre ich um?

Diese Gedanken kamen mir sofort wieder in den Sinn, als ich mich vor wenigen Wochen mit Wolfgang Seybold ausgetauscht habe, dem CEO von Cubeware. Er und sein Team haben nämlich auch eine Pioniertat hinter sich – wenn auch keine im alpinen Bereich, sondern in unserem gemeinsamen Kompetenzfeld, der Business Intelligence.

Unternehmensdaten „To Go“: C8 Snack

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Gespräch mit Wolfgang Seybold, CEO Cubeware GmbH

Die revolutionäre Leistung: Business Intelligence sehr einfach und schnell für einen großen Personenkreis im Unternehmen verfügbar machen. Also Menschen zu erreichen, die mit Business Intelligence eigentlich nichts zu tun haben, sehr wohl aber regelmäßig Informationen benötigen. Und zwar ohne unnötigen Ballast wie technisches Wissen oder signifikante zusätzliche Lizenzkosten.

Die Lösung: C8 Snack – die Verbindung modernster Business Intelligence mit den Funktionen eines Smartphone-Messengers

Ist der kostenlose Messenger installiert, funktioniert der Zugriff denkbar einfach: Die Daten selbst liegen wie gewohnt sicher hinter der Firewall des Unternehmens. Der Empfänger erhält zunächst einen Link auf sein Smartphone. Ruft er ihn auf, bekommt er Zugang zu dem ausgewählten, stets aktuellen Bericht direkt aus dem Business Intelligence-System. Der Einarbeitungsaufwand für den Empfänger: nicht vorhanden.

So einfach wie genial, oder? Jetzt sagen bestimmt einige wieder: Das hätten wir auch gekonnt. Ja, gekonnt hätten sie es sicher. Getan haben sie es aber nicht.

Bei Cubeware ist man bereits schon einen Schritt weiter. Denn C8 Snack ist Teil einer ganzen Innovationsoffensive.

Willkommen, Cubeware Solution Platform C8

Vielleicht haben Sie es schon gehört: Cubeware stellt sein gesamtes Produktportfolio neu auf. Welche Vorteile der übrigens für Wartungskunden kostenlose Umstieg bringt, darüber informiert Sie das ATVISIO-Team gerne persönlich.Planen Sie dagegen, in das Thema Business Intelligence einzusteigen, dann ist Cubeware C8 vielleicht das Richtige für Sie. Wir stellen Ihnen die Plattform gerne vor und besprechen mit Ihnen, ob sie die passende Lösung für Ihre Anforderungen ist. Treten Sie mit uns in Kontakt.

Welche Erfahrungen haben Sie mit den Themen Business Intelligence, Digital Working und Prozessoptimierung gemacht? Ich freue mich darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Exzellente Performance wünscht

Peter Bluhm

Der „Performance-Newsletter“ - jetzt abonnieren
Für Sie ausgewählte Leseempfehlungen, Impulse und Erfolgstools

  • Wichtige Impulse für die tägliche Controlling-Praxis
  • Klare Statements zu aktuellen Controlling-Themen
  • Die besten Folgen des Performance Manager Podcast mit führenden Experten
  • Erfolgsgetestete Empfehlungen zu Business Intelligence & Performance Management

Der „Performance-Review“ - jetzt abonnieren
Für Sie persönlich ausgewählte Leseempfehlungen, Impulse und Erfolgstools aus unserer internen Knowledge-Base. Für alle Führungskräfte, die entscheiden müssen.

Mein Name ist Rebecca Schlesser aus dem ATVISIO-Team. Der Aufbau von Wissen und ständiges Lernen wird bei uns großgeschrieben. Unsere Consultants sichten und sammeln täglich Informationen rund um Steuerungs- und Informationsprozesse. Diese News strukturieren wir und machen sie für alle unsere Consultants verfügbar.
Einen Teil dieses internen Wissens teilen wir einmal im Monat mit Ihnen im „Performance Review“. Die wichtigsten Themen und besten Inhalte wähle ich persönlich für Sie aus.

Ihre

Rebecca Schlesser

Performance Manager Podcast bei Apple Podcasts
Performance Manager Podcast bei Spotify
Performance Manager Podcast bei SoundCloud
Performance Manager Podcast bei deezer
Performance Manager Podcast bei STITCHER
Performance Manager Podcast bei Overcast

Ihr direkter Kontakt zu ATVISIO





Oder kontaktieren Sie Rebecca Schlesser und wir finden den passenden Ansprechpartner für Sie.

+49 631 / 414014-10