Wem Sie das Steuer im Controlling auf keinen Fall überlassen sollten

Sieger bleiben auch nach einem Etappensieg weiterhin fokussiert

Boris Hermann hat in seiner Seglerkarriere schon etliche Siege bei internationalen Regatten eingefahren. Anfang 2021 stellt er sich als erster deutscher Segler der Vendée Globe, der härtesten Einhandregatta der Welt. Einmal rund um den Globus entlang des Südpolarmeers. 24.000 Seemeilen (über 44.448 Kilometer) entlang der berüchtigten „Roaring Forties“, der Zone im Bereich des 40. Breitengrades – dort, wo der Wind häufig in Sturmstärke in die Segel prügelt und das Meer gnadenlos randaliert. Es sind nur noch 85 Seemeilen bis zum Ziel. Boris Herrmann ist ganz vorn mit dabei. Da kracht es. Herrmann schreckt aus dem Schlaf. Seine Yacht ist auf Autopilot mit einem spanischen Fischerboot kollidiert. GPS, Radartechnik und alle Warnsysteme haben versagt.

Boris Herrmann kann weitersegeln, sein Schiff ist aber so stark beschädigt, dass er es nur mit Minimalgeschwindigkeit zum Ziel schafft. Der Siegeskandidat muss sich am Ende mit dem fünften Platz geschlagen geben.

Gleich nach dem Unfall wird fieberhaft nach einem Grund gesucht: Hätte Boris Herrmann so kurz vor dem Ziel schlafen dürfen? Hat der Kapitän des Fischerbootes Schuld? Oder doch die Technik? Hinterher kann man hervorragend spekulieren, was falsch gelaufen ist. Fakt ist aber: Was passiert ist, ist passiert – und lässt sich bei diesem Rennen nicht mehr ändern.

Das Controlling entscheidet über die Steuerungswerkzeuge im Unternehmen

Knapp 80 Tage um den Sieg gekämpft, und dann diese Enttäuschung. Als ich die Diskussion um Herrmanns verpatzte Regatta verfolgt habe, entdeckte ich ein Muster, dass man viel zu oft auch bei Business Intelligence-Projekten beobachten kann.

Nach Projektstart fährt das Controlling erste Erfolge ein. Reporting, Planung und Forecasting wurden schneller und flexibler, das Management erhält bessere Informationen und ist begeistert. Nun wäre es an der Zeit, die Werkzeuge noch stärker im gesamten Unternehmen zu verankern. Zum Beispiel sollte die Logistik einbezogen werden oder der Vertrieb. Doch das gelingt nicht. Es kommt sogar soweit, dass einzelne Bereiche mit eigenen Insellösungen am Controlling vorbei nach vorne preschen – häufig sehr aktionistisch und am Ende mit wenig nachhaltigem Erfolg.

Wie konnte das passieren? Das fragen sich dann meist die Projektverantwortlichen. Was haben wir falsch gemacht? So wie bei Boris Herrmann ist es eine Zeitlang hervorragend gelaufen. Aber dann haben sie das Steuer aus der Hand gegeben und auf Autopilot geschaltet. Warum? Weil viele Controlling-Verantwortliche nach ersten erfolgreichen Meilensteinen der Meinung sind: Was soll jetzt noch schiefgehen? Alles entwickelt sich im Unternehmen doch praktisch von allein weiter.

Mit Expertenhilfe bleibt Ihr Business Intelligence-Projekt sicher auf Kurs

Doch genau hier liegt der Denkfehler: Die Verbesserung des Controlling ist ein kontinuierlicher Prozess. Es ist entscheidend, auch nach ersten Erfolgen das Ruder fest in der Hand zu behalten. Und einen Plan zu entwickeln, wie es weitergehen soll. Besonders dann, wenn erste Meilensteine schon erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Oft tun sich Unternehmen schwer, an dieser Stelle eigene Perspektiven zu entwickeln. Dann ist es wichtig, Impulse von außen zu bekommen. Suchen Sie sich deshalb spätestens jetzt einen echten Sparringspartner, der Sie unterstützt. Der Ihnen die Potentiale Ihrer Business Intelligence-Lösung auch für weitere Bereiche Ihres Unternehmens offenlegt – zum Beispiel anhand einer Business Intelligence-Landkarte. Der Ihnen zeigt, wie Sie Ihr Projekt sinnvoll weiterentwickeln – und dabei immer auf Kurs bleiben.

Boris Herrmann hat Pech gehabt. Aber bei Ihnen wäre es ein Versäumnis, die Kontrolle über Ihre Controlling-Werkzeuge zu verlieren. Vertrauen Sie nicht auf den „Autopiloten“. Sie haben es selbst in der Hand, ob und wie sich Ihr Controlling dauerhaft nach vorne entwickelt.

Exzellente Performance wünscht Ihnen
Ihr
Peter Bluhm

Business Intelligence Landkarte ATVISIO

Business Intelligence-Landkarte

Mit der BI-Landkarte schaffen Sie beste Voraussetzungen für den Start in Ihr Projekt. Das Ziel ist glasklar vor Augen, der Weg ebenso. Sie müssen ihn nur noch gehen – und dabei unterstützen wir von ATVISIO Sie natürlich tatkräftig.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Ihr Gastgeber bei
atvisio.TV

Peter Bluhm ist Experte für Controlling & Business Intelligence sowie Initiator und Macher des Performance Manager Podcast. 2004 gründete er die ATVISIO Consult, ein Beratungsunternehmen für Business Intelligence, das mehrfach zum „Top Consultant – Die besten Berater des deutschen Mittelstandes“ ausgezeichnet wurde.

Bleiben Sie auf dem Laufenden
Für Sie ausgewählte Impulse, Podcasts, Leseempfehlungen und Erfolgstools

    • Wichtige Impulse für die tägliche Controlling-Praxis
    • Klare Statements zu aktuellen Controlling-Themen
    • Die besten Folgen des Performance Manager Podcast mit führenden Experten
    • Bewährte Empfehlungen zu Business Intelligence & Performance Management

    Die 5-Schritte-Formel für Ihren Projektstart mit Jedox
    Für Ihren perfekten Start in die Business Intelligence

    Was Sie erwartet:

    1. Die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Ihr Jedox-Projekt
    2. Erfüllt Jedox Ihre Anforderungen vollständig?
    3. Brauchen Sie einen Sparringspartner bei der Jedox-Einführung?
    4. Final Review – Der letzte Check vor dem Softwarekauf
    5. Praxiserprobte Checklisten für jede Projektphase

    Sichern Sie sich Ihr Entscheiderpaket für Jedox

      Sichern Sie sich Ihr Entscheiderpaket für Power BI
      Für einen perfekten Start in die Business Intelligence

        Die 5-Schritte-Formel für Ihren Projektstart mit Power BI

        1. Was sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Ihr Power BI-Projekt?
        2. Wie ermitteln Sie alle Anforderungen an Ihre Business Intelligence-Software vollständig?
        3. Brauchen Sie einen externen Sparringspartner bei der Power BI-Einführung?
        4. Final Review – Der letzte Check vor dem Softwarekauf
        5. Praxiserprobte Checklisten für jede Projektphase

        Die 5-Schritte-Formel für Ihren Projektstart mit Cubeware
        Für Ihren perfekten Start in die Business Intelligence

        Was Sie erwartet:

        1. Die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Ihr Cubeware-Projekt
        2. Erfüllt Cubeware Ihre Anforderungen vollständig?
        3. Brauchen Sie einen Sparringspartner bei der Cubeware-Einführung?
        4. Final Review – Der letzte Check vor dem Softwarekauf
        5. Praxiserprobte Checklisten für jede Projektphase

        Sichern Sie sich Ihr Entscheiderpaket für Cubeware

          Die 5-Schritte-Formel für Ihren Projektstart mit XLCubed
          Für Ihren perfekten Start in die Business Intelligence

          Was Sie erwartet:

          1. Die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Ihr XLCubed-Projekt
          2. Erfüllt XLCubed Ihre Anforderungen vollständig?
          3. Brauchen Sie einen Sparringspartner bei der XLCubed-Einführung?
          4. Final Review – Der letzte Check vor dem Softwarekauf
          5. Praxiserprobte Checklisten für jede Projektphase

          Sichern Sie sich Ihr Entscheiderpaket für XLCubed

            Die 5-Schritte-Formel für Ihren Projektstart
            Für Ihren perfekten Start in die Business Intelligence

            Was Sie erwartet:

            1. Die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Ihr Business Intelligence-Projekt
            2. Erfüllt die Business Intelligence-Software Ihre Anforderungen vollständig?
            3. Brauchen Sie einen Sparringspartner bei der Business Intelligence-Einführung?
            4. Final Review – Der letzte Check vor dem Softwarekauf
            5. Praxiserprobte Checklisten für jede Projektphase

            Sichern Sie sich Ihr Entscheiderpaket für Jedox


                Sichern Sie sich Ihr Zusatzmaterial zum PDF

                Vorteile aus dem Buch „Business Intelligence ganz einfach“

                  CHECKLISTEN zum Sofortcheck
                  LESEPROBE für ersten Blick ins Buch
                  GUTSCHEIN-CODE zum Hörbuch

                  Nein danke, ich möchte nur dieses PDF ansehen.

                  Sichern Sie sich Ihren Zugriff zum exklusiven LucaNet-Material
                  Für einen perfekten Projektstart mit LucaNet

                    Sichern Sie sich Ihren Zugriff zum exklusiven Cubeware-Material
                    Für einen perfekten Projektstart mit Cubeware

                      Sichern Sie sich Ihren Zugriff zum exklusiven Jedox-Material
                      Für einen perfekten Projektstart mit Jedox

                        Der „Performance-Review“ - jetzt abonnieren
                        Für Sie persönlich ausgewählte Leseempfehlungen, Impulse und Erfolgstools aus unserer internen Knowledge-Base. Für alle Führungskräfte, die entscheiden müssen.

                          Mein Name ist Rebecca Schlesser aus dem ATVISIO-Team. Der Aufbau von Wissen und ständiges Lernen wird bei uns großgeschrieben. Unsere Consultants sichten und sammeln täglich Informationen rund um Steuerungs- und Informationsprozesse. Diese News strukturieren wir und machen sie für alle unsere Consultants verfügbar. Einen Teil dieses internen Wissens teilen wir einmal im Monat mit Ihnen im „Performance Review“. Die wichtigsten Themen und besten Inhalte wähle ich persönlich für Sie aus.

                          Ihre

                          Rebecca Schlesser

                          Business Intelligence ganz einfach
                          Endlich ein Buch, das Klartext spricht

                            • Top-Checklisten für Ihr BI-Projekt GRATIS
                            • Insider-Infos und weiteres Bonusmaterial GRATIS
                            • e-Book ergänzend zum Buch als GESCHENK

                            Business Intelligence ganz einfach
                            Ihr e-Book als GESCHENK

                              • Bringen Sie Ihre Ressourcen in Stellung
                              • Business Intelligence-Projekte zielgenau umsetzen
                              • Business Intelligence-Projekte weiterentwickeln

                                Ihr direkter Kontakt zu ATVISIO





                                  Oder kontaktieren Sie Rebecca Schlesser und wir finden den passenden Ansprechpartner für Sie.

                                  +49 631 / 414014-10